DARC

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 12/2018, 12. KW
(Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 15. März 2018, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter http://www.ostseerundspruch.de/category/deutschland-rundspruch/ auch als RSS-Feed und http://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 12 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 12. Kalenderwoche 2018. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

– 27. EMV-Tagung Bebra mit großer Themenvielfalt
– Distriktsversammlung Westfalen-Süd (O) bestätigt ihren Vorstand
– HAM CAMP 2018 – jetzt online anmelden!
– Zusammenarbeit zwischen DARC und Chaos Computer Club München intensiviert
– Dritter FUNK.TAG in der Messe Kassel
– In eigener Sache: Bitte Redaktionsschluss des Rundspruches beachten
– Aktuelle Conteste
und
– Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

27. EMV-Tagung Bebra mit großer Themenvielfalt
———————————————-
Die EMV-Tagung im nordhessischen Bebra vom 17. bis 18. März behandelte in diesem Jahr zahlreiche EMV-relevante Themen. Die Tagung wurde am Samstag von EMV-Referatsleiter Klaus Eichel, DL6SES, eröffnet. Als DARC-Vorstandsmitglied wurde Christian Entsfellner, DL3MBG begrüßt. Die Vorträge deckten ein großes Themenspektrum ab. Beispielsweise stellte Jörg Logemann, DL2NI, eine Eigenentwicklung einer aktiven KW-Empfangsantenne vor. Dazu gab es bereits in der CQ DL 3/17 und 2/18 Beiträge zu ITU-konformen Rauschmessungen. Die 1 m lange Antenne ist auf einem 1 m hohen Mast befestigt und steht für Rauschmessungen auf dem Boden. DL2NI verifizierte seine Berechnungen durch sehr umfangreiche Messungen der erzielten Rauschwerte. DARC-EMV-Referent Klaus H. Eichel, DL6SES, und DARC-Vorstandmitglied Christian Entsfellner, DL3MBG, warben für ein Mess-System für elektromagnetische Störungen. Gewünscht sind zwei bis drei identische Messstationen je Distrikt im Frequenzbereich 130 kHz bis 30 MHz mit vier Messwerten pro Stunde und einer Messbandbreite von 300 Hz. Die Messergebnisse sollen mit Zeitstempel versehen und zur Datenspeicherung automatisch gesendet werden. Für dieses Projekt werden Mitarbeiter und in den Distrikten Aufstellorte gesucht. Weiterhin stellte Christian Entsfellner, DL3MBG, die Aktion „Bitte nicht stören“ vor. Die Aktion soll der Öffentlichkeit und vor allem der Presse zeigen wie sich Störungen durch nicht normgerechte Produkte auswirken. Ein Informationszelt kann bei allen öffentlichkeitswirksamen Aktionen in den Distrikten eingesetzt werden. Die Tagung schloss mit den Berichten der Distriktsreferenten. Insgesamt gab es verhältnismäßig wenige Störungsmeldungen und es wurde von oft erfreulich positiver Zusammenarbeit mit der Bundesnetzagentur berichtet. Darüber berichtet Ehrhart Siedowski, DF3XZ. Ein ausführlicher Nachbericht ist für die Maiausgabe der CQ DL geplant.

Distriktsversammlung Westfalen-Süd (O) bestätigt ihren Vorstand
—————————————————————
Die Mitgliederversammlung des Distriktes Westfalen-Süd (O) hat am 17. März in Olpe bei den turnusmäßigen Wahlen den bisherigen DV Peter Glasmacher, DK5DC, und seine beiden Stellvertreter Mareike Schaurich, DG6MBS, sowie Peter Loose, DL1DAM, einstimmig, d.h. ohne Gegenstimmen und Enthaltungen, im Amt bestätigt. Der bisherige Kassierer Reinhard Becker, DG6DAP, verlagert seinen Lebensmittelpunkt nach Mecklenburg-Vorpommern. Ihm folgt Heribert Schulte, DK2JK, als Kassierer nach. „Danke an Reinhard für seine Arbeit als Kassierer. Und danke an alle, die trotz des Wintereinbruchs die Reise auf 500 m Höhe nicht gescheut haben“, berichtet DV Peter Glasmacher, DK5DC.

HAM CAMP 2018 – jetzt online anmelden!
————————————–
Vom 1. bis 3. Juni lockt die HAM RADIO viele Funkamateure nach Friedrichshafen. Der DARC e.V. als ideeller Träger der Messe bietet wieder ein vielseitiges Rahmenprogramm am Bodensee. Dazu zählt seit Jahren auch das HAM CAMP. Bevorzugt jüngeren Teilnehmern und Jugendgruppen wird wieder die Möglichkeit geboten, preiswert an der Messe teilzunehmen und Gleichaltrige kennenzulernen. Das HAM CAMP befindet sich direkt auf dem Gelände in einer ungenutzten Messehalle und bietet Platz für 120 Leute. In der Teilnahme inbegriffen sind: drei Übernachtungen von Donnerstag bis Sonntag, Eintritt zur Messe, Frühstück, Waschräume, Pkw-Parkplatz an der Halle, Strom im Schlafabteil. Alle weiteren Infos und die Online-Anmeldung gibt es über das Internet [1]

Zusammenarbeit zwischen DARC und Chaos Computer Club München intensiviert
————————————————————————-
Die Münchner Amateurfunktagung, die im zweijährigen Zyklus an der Hochschule München stattfindet, brachte dieses Jahr ein Novum: Zum ersten Mal nahm der Chaos Computer Club München e.V. [2] mit einem eigenen Stand an der Tagung teil. Zusätzlich zur Teilnahme unterstützte der CCC die Tagungsorganisation mit der Aufnahme und Produktion von Video-Mitschnitten der meisten Vorträge. Der Chaos Computer Club betreibt mit DL0MUC auch eine Clubstation und verfügt über eine umfangreiche Elektronikwerkstatt mit einem modernen Funkmessplatz. Während der momentan noch andauernden Umbauphase des Olympiaturms betreibt der CCC in der Münchner Innenstadt auch ein APRS-Gateway. Während der Tagung am 10. und 11. März wurden Besichtigungen der Räume des CCCs angeboten, die sich nur wenige Minuten in Gehweite der Amateurfunktagung befinden. Die Mitschnitte der Amateurfunktagung wurden im Youtube-Kanal der Software Defined Radio Academy als eigene Playlist bereitgestellt [3]. Darüber berichtet Markus Heller, DL8RDS.

Dritter FUNK.TAG in der Messe Kassel
————————————
Am 7. April veranstaltet die DARC Verlag GmbH zusammen mit dem ideellen Träger DARC e.V. zum dritten Mal den FUNK.TAG von 9 bis 16 Uhr auf dem Messegelände Kassel. Die Erlebnismesse vereint Technik, Amateurfunk und Gemeinschaft und lockte 2016 und 2017 jeweils über 2000 funkbegeisterte Technikfans nach Kassel in die Messehallen 1 und 2. Das bewährte Konzept aus ideellen Ständen sowie kommerzieller Aussteller, einem großen Elektronikflohmarkt, Vortragsprogramm und weiteren Aktionen lässt den Veranstalter diesmal bis zu 3000 Besucher erwarten. Für die Veranstaltung in diesem Jahr konnte zudem die Vielfalt an Händlern und Geräteherstellern gesteigert werden. Der DARC freut sich, viele Besucher am 7. April in der Messe Kassel, Damaschkestr. 55 in 34121 Kassel begrüßen zu können. Ausführliche Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Amateurfunkmagazin CQ DL 4/18 oder der Webseite zur Veranstaltung [4].

In eigener Sache: Bitte Redaktionsschluss des Rundspruches beachten
——————————————————————-
Der Redaktionsschluss des Deutschland-Rundspruches ist jeweils mittwochs um 10 Uhr. Meldungen, die nach dieser Zeit eingehen, kommen möglicherweise erst im Rundspruch der Folgewoche zum Zuge. Wir erinnern an dieser Stelle daran, weil in jüngster Zeit vermehrt Meldungen nach dem Redaktionsschluss eingingen. Bitte senden Sie Ihre Informationen für den Rundspruch bis Mittwoch 10 Uhr. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

Aktuelle Conteste
—————–
24. bis 25. März: CQ World-Wide WPX Contest
26. März: DIG-PA Contest
2. April: DARC Ostercontest
7. April: DARC UKW Frühlingswettbewerb
7. bis 8. April: SP DX Contest und EA RTTY Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 3/18 auf S. 60 und 4/18 auf S. 64.

Der Funkwetterbericht vom 20. März, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
———————————————————————–
Rückblick vom 13. bis 20. März: Auch wenn zum Frühlingsanfang frostiges Winterwetter herrscht, war die Ionosphäre bereits auf Frühjahreskurs. Die längere Sonneneinstrahlung sorgte trotz sehr ruhiger Sonne für Überraschungen auf den oberen Kurzwellenbändern. Alle Bänder bis 10 m öffneten sowohl nach Süden als auch nach Osten. VK6RO hörte in Perth mehrfach das Hamburger 10-m-FM-Relais. QSOs auf 10 und 12 m gelangen fast täglich nach Afrika und Südamerika. Auch die sporadische E-Schicht erfreute uns an einigen Tagen auf 10 und 6 m. Auf der Sonne tauchten kurzzeitig zwei Sonnenflecken auf, am 15. März die Region 2701 und zwei Tage später 2702. Der solare Flux lag konstant bei 69 plus/minus 1 Einheiten. Sonnenwind war ein wesentlicher Faktor für etwas zusätzliche Ionisationsenergie für die Ionosphäre. Das Erdmagnetfeld war am 13. März sehr ruhig, an den anderen Tagen wechselten ruhige Phasen und meist intensive Störungen einander ab. Ein typisches Szenario war am frühen Abend des 19. März, indem zunächst alle oberen Bänder Richtung Südafrika laute Signale brachten und eine Stunde später 3B8XF auf 80 m mit S7 zu arbeiten war.

Vorhersage bis zum 27. März:
Die Kurzwellenausbreitung profitiert trotz niedriger Fluxwerte von der günstigen Sonneneinstrahlung auf beiden Hemisphären. Es sind derzeit weder neue Sonnenflecken, aber auch keine koronalen Löcher in Sicht, sodass wir weiter mit vorteilhaften Ausbreitungsbedingungen, wie in den vergangenen Tagen rechnen können. Wir finden fast täglich kurze, aber brauchbare Öffnungen auf den Bändern über 20 m und gute DX-Bedingungen zwischen 80 und 20 m vor. Die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten der sporadischen E-Schicht steigt noch nicht, aber es lohnt sich, die Bänder 10 und 6 m aufmerksam zu beobachten.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline-DX, alle Zeiten in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:23; Melbourne/Ostaustralien 20:22; Perth/Westaustralien 22:19; Singapur/Republik Singapur 23:09; Tokio/Japan 20:45; Honolulu/Hawaii 16:35; Anchorage/Alaska 15:58; Johannesburg/Südafrika 04:11; San Francisco/Kalifornien 14:14; Stanley/Falklandinseln 09:58; Berlin/Deutschland 05:10.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 23:07; San Francisco/Kalifornien 02:22; Sao Paulo/Brasilien 21:17; Stanley/Falklandinseln 22:10; Honolulu/Hawaii 04:42; Anchorage/Alaska 04:11; Johannesburg/Südafrika 16:19; Auckland/Neuseeland 06:33; Berlin/Deutschland 17:19.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch – mit bundesweiter Relevanz – schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de.

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!


Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] http://www.darc.de/ajw/hamcamp, hamcamp@darc.de
[2] https://muc.ccc.de/
[3] http://youtube.sdra.io
[4] http://funktag-kassel.de
[dx] http://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste/

[FUNK.TAG Banner]

Save the date: 3. FUNK.TAG Kassel am 7. April 2018